Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unser Trainerteam im Oktober 2019. Stehen von links nach rechts: Mey Alasadi, Melanie Fock (mittlerweile selbständig), Marc Louia, Thomas Pfeffermann. Knieend von links nach rechts: Uwe Beck, Peter Datz, Stefanie Braun. Es fehlen: Steven Jensch, Tom Drehmann.  Foto: Chr. LemierUnser Trainerteam im Oktober 2019. Stehen von links nach rechts: Mey Alasadi, Melanie Fock (mittlerweile selbständig), Marc Louia, Thomas Pfeffermann. Knieend von links nach rechts: Uwe Beck, Peter Datz, Stefanie Braun. Es fehlen: Steven Jensch, Tom Drehmann. Foto: Chr. Lemier

Marc Louia, Leiter Projekt N.E.I.N.   Foto: LemierMarc Louia, Leiter Projekt N.E.I.N. Foto: Lemier

Peter Datz (Bild rechts), Einsatztrainer bei der Landespolizei, verfügt über eine mehr als 30-Jährige Erfahrung in verschiedenen Kampfsportarten und Selbstverteidigungssystemen. Seine Erfahrungen als Instruktor im "Hammer-Concept-Protection" System und aktiver Vollkontakt Kickboxer machen ihn zum wertvollen Trainer für Projekt N.E.I.N.. Zudem verfügt er über die Qualifikationen "Trainer Gewaltprävention" und "Lehrer Selbstverteidigung / Nervendruckpunkttechniken".

Seine Einsatzschwerpunkte liegen in allen Bereichen des Selbstschutztrainings sowie in Kursen zur Selbstverteidigung mit Alltagsgegenständen. Für die VHS Reutlingen ist er regelmäßig als Dozent tätig. 

Marc Louia (Bild links), geboren 1967 im Saarland, Leiter von Projekt N.E.I.N. und ehemaliger Angehöriger der Militärpolizei, übt seit seinem 11. Lebensjahr Kampfsport aus.  Er ist zertifizierter Pädagoge Gewaltprävention, Lehrer Selbstverteidigung / Nervendruckpunkttechniken, sowie "Schutzbeauftragter gegen sexualisierte Gewalt im Sport" im WLSB.  Seit über 20 Jahren gibt er sein Wissen als lizenzierter Trainer weiter. Seinen Einsatz findet er in allen Bereichen des Trainings- / Kursangebotes.

Zudem ist er Mitglied im Ausbildungsteam des Bundesverbandes Gewaltprävention und bildet eigenständig Nachwuchstrainer aus (siehe hierzu die Unterseite "Ausbildung zur Fachkraft/zum Trainer Gewaltprävention").

 

Cheftrainer Peter Datz.  Foto: LemierCheftrainer Peter Datz. Foto: Lemier

Thomas Pfeffermann. Foto: LemierThomas Pfeffermann. Foto: Lemier

 

Thomas Pfeffermann (Bild links) übt seit vielen Jahren Pekiti Tirsia Kali aus und ist somit unser Fachmann für Stock- und Messerkampf. Zudem unterstützt er Peter Datz bei Hammer-Concept-Protection Kursen. Als hauptberuflicher Trainer für Selbstverteidigung und Deeskalation ergänzt er unser Team perfekt. Thomas Pfeffermann ist zertifizierter Trainer Gewaltprävention.

 

Stefanie Braun (Bild rechts) ist zertifizierte Pädagogin Gewaltprävention, Lehrerin für Nervendruckpunkte / Selbstverteidigung und Krav Maga Trainerin. Ihr Hauptbetätigungsfeld ist der Kindergarten sowie die Grundschule, wo sie das "Kindersicherheitstraining" sowie "Selbstschutzkurse für SchülerInnen" unterrichtet. Bedingt durch ihren beruflichen Hintergrund als Ergotherapeutin ist sie im Umgang mit Kindern besonders geschult und uns eine wertvolle Stütze im Team.

Stefanie Braun.  Foto: LemierStefanie Braun. Foto: Lemier

Uwe Beck.  Foto: LemierUwe Beck. Foto: Lemier

 

Uwe Beck (Bild links) ist Inhaber des 2. Technikergrades im Wing Tsun, 1. Dan im MSE (Modern Selfdefense Education) sowie geprüfter Lehrer für Fitness ist ein routinierter Trainer, der sein Wissen bereits seit vielen Jahren an Schüler weitergibt. Bei Projekt N.E.I.N. ist Uwe schwerpunktmäßig im Cool-Down-Training für Jugendliche, in Kursen für Menschen mit Behinderung und im Training für Schulklassen eingesetzt. Darüber hinaus gibt Uwe nach Vereinbarung Personal Trainings im Selbstschutzbereich.

Uwe Beck ist zertifizierter Pädagoge Gewaltprävention.

 

Mey Alasadi  (Bild rechts), mehrfache Dt. Meisterin und langjähriges Mitglied der Karate-Nationalmannschaft zeichnet sich durch hohes Fachwissen in den Bereichen Selbstbehauptung und Selbstverteidigung aus. Durch ihre Wettkampferfahrung und langjährige, erfolgreiche Trainertätigkeit ist sie ein großer Gewinn für Projekt N.E.I.N.. Ihre Einsatzbereiche sind alle Selbstschutzkurse.

Neben Ihrer Tätigkeit für Projekt N.E.I.N. leitet sie ihre eigene Karateschule "Zanshin", welche Trainingsmöglichkeiten in Pfullingen und Tübingen bietet.

Mey Alasadi ist zertifizierte Trainerin Gewaltprävention.

Mey Alasadi.  Foto: LemierMey Alasadi. Foto: Lemier

Tom Drehmann (ohne Bild) ist als Einsatztrainer bei der Landespolizei tätig, trägt den 4. Dan im Ju Jutsu und unterrichtet seit vielen Jahren Kinder und Jugendliche in dieser Sportart. Seine Expertise, gerade im Bereich der Hebel- und Fixiertechniken, machen ihn zu einem wertvollen Mitglied des Trainerteams. Tom Drehmann ist zertifizierter Trainer Gewaltprävention.

Steven Jensch (ohne Bild), Polizeibeamter, zertifizierter Gewaltpräventionstrainer und leidenschaftlicher Boxer aus Friedrichshafen, verstärkt das Trainerteam bei Bedarf anlässlich besonderer Box-Events/spezieller Trainingseinheiten.

Wir arbeiten zusammen mit:

"Melanie Fock Gewaltprävention"

Melanie Fock (Bild rechts) ist zertifizierte Gewaltpräventionstrainerin und zudem "Präventionsassistentin im kindermedizinischen Bereich". Ihr Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und in der Prävention von sexuellen Übergriffen.

Nachdem sie mehrere Jahre für Projekt N.E.I.N. tätig war, hat sie sich seit Anfang 2020 mit ihrer Firma "Melanie Fock Gewaltprävention" selbständig gemacht und unterstützt uns in unserer Arbeit.

Melanie Fock von "Melanie Fock Gewaltprävention"; eine zuverlässige und hochqualifizierte Trainerin im Bereich der Gewaltprävention. Foto: LemierMelanie Fock von "Melanie Fock Gewaltprävention"; eine zuverlässige und hochqualifizierte Trainerin im Bereich der Gewaltprävention. Foto: Lemier

Stve Ludwig von der "Fight Factory Reutlingen"; ein Top Trainer im Bereich Kickboxen. Foto: PlankenhornStve Ludwig von der "Fight Factory Reutlingen"; ein Top Trainer im Bereich Kickboxen. Foto: Plankenhorn

 

"Fight Factory Reutlingen"

Steve Ludwig, (Bild links) Kickbox-Europameister und Inhaber der Fight-Factory Reutlingen ist gern gesehener Gasttrainer bei Projekt N.E.I.N.. Steve unterstützt unser Trainerteam bei besonderen Events mit seinem Fachwissen und der Erfahrung aus unzähligen Trainingseinheiten und Fights.

 

Schulbesuchshund LEO

Seit Anfang 2018 im Team ist unser Labradorrüde "Karitage´s Aarun", Rufname LEO.

LEO ist zertifizierter Schulbesuchshund und freut sich stets darauf, mit Schulklassen jeglichen Alters in Interaktion zu treten.

Alleine durch seine Anwesenheit fördert er Aufmerksamkeit und Konzentration und sorgt für Entspannung und Auflockerung, wenn er in Pausen apportieren darf.

Bei Unterrichten zum Thema Suchtprävention können TeilnehmerInnen live erleben, wie Leo Räume und oder Gepäckstücke abspürt und Fundstücke zuverlässig anzeigt.

Selbstverständlich hat sein Hundeführer (Marc Louia) auch eine ordnungsgemäße Einsatzakte dabei, in der Zertifikat, Versicherung, sowie  Impfungen und Entwurmungen eingesehen werden können.

LEO freut sich immer, wenn er zu Kursen aller Art mitkommen darf. Und keine Bange - wenn es sein muss, kann er auch brav auf seiner Decke liegen und zuschauen  ;)       

hier geht es zum Video von LEO´s Prüfung

Schulbesuchshund Leo. Foto: LouiaSchulbesuchshund Leo. Foto: Louia